AdlerCup 2017

Der Adler Cup des TSG Nordwest in Frankfurt, war am Samstag und Sonntag, der große Anziehungspunkt für die Athleten des Judokan Aschaffenburg e.V.. Bereits bei seiner dritten Auflage entwickelt sich das Nachwuchsturnier mit 1634 Teilnehmern von 265 Vereinen aus 25 Ländern zu einem der großen europäischen Saisonhöhepunkte in der Jugend. Bedenkt man zusätzlich, dass bei […]

Weiterlesen "AdlerCup 2017"

Globus unterstützt soziales Engagement des JUDOKAN Aschaffenburg e.V.

Alexander Jager, Vorsitzender des JUDOKAN Aschaffenburg e.V. konnte der Justizvollzugsanstalt Aschaffenburg (JVA) dreißig Stück Fußbälle für den Sport im Strafvollzug übergeben. Gespendet wurden die „Starter-Sets“ vom regionalen Globus Baumarkt in Hösbach, dank des Filialleiters Herrn Andreas Oebel. Seit einem Jahr engagiert sich der Vereinstrainer vom städtischen JUDOKAN aktiv in der JVA Aschaffenburg und betreut dort zweimal pro Woche eine Sporteinheit im Strafvollzug. Oft wird er verwundert gefragt, warum sich gerade ein Kampfsportverein ehrenamtlich einbringt. Hintergrund ist eines der Grundprinzipien des Judosportes „Ji ta kyo ei – Gegenseitiges Helfen zu beiderseitigem Wohlergehen“ möchte Alexander Jager vermitteln. Beim Sport werden automatisch wertorientierte Verhaltensweisen und Einstellungen benötigt durch den Trainer eingefordert, die direkt auf andere Bereiche übertragbar sind. Voraussetzung ist eine wertschätzende Kommunikation und der faire Umgang aller Beteiligten untereinander, gerade an den gemeinsamen Schlüsselstellen oder Reibungspunkten. Der Sport stellt für den Inhaftierten wöchentliches Ziel dar, bei dem er Aggressionen abbauen kann. Außerdem bieten die Einheiten im monotonen Zeitablauf der Woche eine willkommene Abwechslung. Mit Alexander Jager freut sich der ganze JUDOKAN, dass diese, nicht alltägliche, persönliche Arbeit eine Anerkennung findet.(Foto: Niclas Hornung)

Weiterlesen "Globus unterstützt soziales Engagement des JUDOKAN Aschaffenburg e.V."

Patrick Majnusz erwirbt Trainer B-Lizenz „Selbstverteidigung“ des DJB

Patrick Majnusz legte vor wenigen Tagen erfolgreich die Prüfung zum Selbstverteidigungslehrer des Deutschen Judo-Bundes ab. Vorangegangen war eine 60-stündige Ausbildung, verteilt über insgesamt vier Wochenenden am Judo-Leistungszentrum der Sporthochschule Köln, geleitet von dem Bildungsreferenten des DJB, Ralf Lippman und dem SV-Beauftragten des DJB, dem zweifachen Weltmeister im Ju-Jutsu Fighting Dr. Dr. Mario Staller. Hinzu kam […]

Weiterlesen "Patrick Majnusz erwirbt Trainer B-Lizenz „Selbstverteidigung“ des DJB"

Wallburg-Turnier Eltmann 2017

Drei Athleten vom JUDOKAN Aschaffenburg starteten am Wochenende beim traditionsreichen Wallburgturnier in Eltmann, dem einzigen unterfränkischen Sichtungsturnier für alle Altersklassen in der ersten Jahreshälfte. Nach überzeugenden Leistungen unter den Augen der Bezirkstrainer kehrten alle drei mit der Silbermedaille in ihrer Altersklasse zurück. Den Auftakt machte am Samstag Meike Lindtner die ihren ersten Kampf gegen Jana […]

Weiterlesen "Wallburg-Turnier Eltmann 2017"

Einladung zum Judo-Tageslehrgang Unterfranken

Judo Tageslehrgang für Jugendliche MU/FU 10/U12 ( Jahrgang 2006 – 2010) 2017-04-01_Lehrgang_U10-U12 (Download für die Ausschreibung) Hinweis: Selbstverständlich können auch alle Eltern am gemeinsamen Mittagessen in der Pizzeria Poseidon teilnehmen. Da die Gaststätte für uns öffnet und das Essen zubereitet, benötigen wir ebenfalls einen Hinweis auf der Anmeldung und rechnen zum Pauschalpreis ab (ein Essen / ein […]

Weiterlesen "Einladung zum Judo-Tageslehrgang Unterfranken"

Willkommen Aikido – die „neue“ Sportart im JUDOKAN Aschaffenburg e.V.

Ab sofort kann man im JUDOKAN Aschaffenburg e.V., neben Judo, auch Aikido betreiben. Seit Februar haben die Aikidoka der Sportschule Wolfgang Schütte, nach dessen Wechsel in den Ruhestand, eine neue Heimat unter dem Dach des prosperierenden Sportvereins gefunden… Ab sofort kann man im JUDOKAN Aschaffenburg e.V., neben Judo, auch Aikido betreiben. Seit Februar haben die […]

Weiterlesen "Willkommen Aikido – die „neue“ Sportart im JUDOKAN Aschaffenburg e.V."

Fahrt zum Stützpunkttraining nach Elsenfeld am Freitag 03.02.2017

 

Hallo zusammen,

wegen des Bezirks-Stützpunkt-Trainings, findet am Freitag nur die erste Einheit im FDG statt – Danach wird abgebaut. Ihr habt die Auswahl, direkt nach Elsenfeld zu fahren (Ausschreibung als Anlage) oder ich biete einen Transfer ab 18.30 h vom FDG nach Elsenfeld, falls jemand eine Mitfahrgelegenheit benötigt. Bitte denkt daran, dass das Training bis 20:30 h in Elsenfeld läuft, d.h. ich bin bestimmt nicht vor 21:00 h wieder am FDG.

Viele Grüße
Euer Jens

ausschreibung-bezirksstutzpunkttraining-20170203-1 fah

Weiterlesen "Fahrt zum Stützpunkttraining nach Elsenfeld am Freitag 03.02.2017"

Robin Heckler und Niclas Hornung bei der nordbayerischen EM U 18 in Hof

Am Wochenende starteten unsere beiden Athleten bei der Einzelmeisterschaft für Nordbayern im Hof. War es für Robin die erste Erfahrung bei einem großen Turnier, trat Niklas bereits zum zweiten Mal an. Der Verlauf der Kämpfe spiegelten bei beiden leider nicht deren Trainingseifer wieder. Robin agierte im ersten Kampf sehr nervös, wobei ich allerdings zugeben muss, dass ich das Hajime des Kampfrichters auch nicht gehört habe. So geriet er schnell den Rückstand welchen er leider im Verlauf des Kampfes nicht mehr aufholen konnte. Der zweite Kampf in der Trostrunde gelang wesentlich besser: Die Fortschritte war deutlich zu erkennen, leider aber auch hier ein negatives Ergebnis.

Lag es an der Kälte oder war das Wetter zu schön – auch Niklas verpennte den ersten Kampf. Im zweiten zeigte er allerdings sein ganzes Können. Schnell lag er mit mehreren Wertungen vorn und konnte diese auch über die Zeit bringen. Der dritte Kampf war meines Empfindens nach, der beste seit langem. Er ließ sich auch von einem Schwarzgurt die Butter nicht vom Brot nehmen und versuchte immer mit kleinen Techniken, die große Wurfabschlusstechnik vorzubereiten. Diese Vorgehensweise werden wir weiterhin Training festigen und sind uns ganz sicher, dass diese nachhaltig zum Erfolg führt. Kurz vor Schluß brachte eine Unachtsamkeit die vorzeigte Gelegenheit, Duschen zu gehen.  Leider blieb am Ende für keinen unserer Athleten ein Qualifikationsplatz für die bayerische Meisterschaft übrig, Spaß gemacht hat es beiden dennoch.

Noch eine, wirklich persönliche, Anmerkung: Bei dieser Meisterschaft wurden erstmals die neuen IJF-Wettkampfregeln angewandt. Kein Yoko mehr, sondern nur noch Wazari, die aber eben nicht zum Nippon aufaddiert werden. Ich habe die  Kämpfe als „deutlich länger“ und mit häugigeren Aktionen empfunden, da die meisten,  in den Gewichtsklassen unserer beiden, über die volle Kampfzeit gingen. Daher werden die Begegnungen noch stärker von der Physis bestimmt als bisher. Weiterhin hatte ich das Gefühl, die Kampfrichter geben sicherer und schneller eine Wertung als bisher, „ziehen“ aber dann tendenziell eher den „Wazari“ als den Ippon. Man macht damit ja nichts falsch! Dies ist aber, wie gesagt, nur ein subjektiver Eindruck aus den Kämpfen lediglich zweier Gewichtsklassen. Die Entwicklung wird es schon richten.

Niclas und Robin in Hof
Niclas und Robin in Hof
Weiterlesen "Robin Heckler und Niclas Hornung bei der nordbayerischen EM U 18 in Hof"

JUDOKAN Aschaffenburg e.V. blickt auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurück

Am Freitag fand in der Pizzeria Poseidon die Jahreshauptversammlung mit Wahlen des JUDOKAN Aschaffenburg statt.  Vorausgegangen war die traditionelle gemeinsame Judo-Trainingseinheit mit Eltern und Kindern, sofern man bei einem zweieinhalb Jahre alten Verein von „Tradition“ sprechen kann. Wie immer gab dabei es großes Gelächter und teilweise diebische Freude bei den „erfahrenen“ Kleinen, wenn sich die […]

Weiterlesen "JUDOKAN Aschaffenburg e.V. blickt auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurück"