Jahreshauptversammlung mit aktiver Weihnachtsfeier

Pünktlich zum Nikolaus-Tag hielt der JUDOKAN seine Jahreshauptversammlung im Kegelzentrum des Bahnfrei Damm im Restaurant Schwalbenmühle statt. Der offizielle Teil konnte, Dank des  wahlfreien Jahres schnell erledigt werden. Der Verein steht, unabhängig geprüft, finanziell gut da, ausreichende Rücklagen zum Ersatz des Verschleiß unterliegenden technischen Equipments sind vorhanden bzw. werden aufgebaut. So wurde die Vorstandschaft mit dem Vorsitzenden Alexander Jager von den mehr als 60 anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet. Die Aikidoka wurden von der Mitgliederversammlung nun auch offiziell in die Vereinsstruktur integriert. Gerade wegen der harmonischen, konstruktiven Zusammenarbeit der Judoka und Aikidoka, wurde auch hier der reine Verwaltungsakt „durch gewunken“. Aikido wird in der Schillerschule in Damm an zwei Abenden der Woche  (Montag und Freitag von 19.00 – 21:00 h) gelehrt. Der JUDOKAN  bietet an jedem Tag der Arbeitswoche Trainingseinheiten für Erwachsene und Kinder in der unteren Turnhalle des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums an. Nach dem ganzen Verwaltungskram wurden hatten die anwesenden Kinder genug Geduld bewiesen und durften die endlich die Kegelbahnen gemeinsam ausgiebig nutzen.