AdlerCup 2017

Der Adler Cup des TSG Nordwest in Frankfurt, war am Samstag und Sonntag, der große Anziehungspunkt für die Athleten des Judokan Aschaffenburg e.V.. Bereits bei seiner dritten Auflage entwickelt sich das Nachwuchsturnier mit 1634 Teilnehmern von 265 Vereinen aus 25 Ländern zu einem der großen europäischen Saisonhöhepunkte in der Jugend. Bedenkt man zusätzlich, dass bei einer weiten Anreise aus Canada, Ägypten, Russland oder auch „nur“ den näheren Nachbarländern, bestimmt nur starke Athleten antreten, zeigt, dass man schon sein Kämpferherz in beide Hände nehmen muss, um zu bestehen. Seit der ersten Veranstaltung des Adlercups, nutzen die Trainer des JUDOKAN diese Härtetest zur Bestimmung des aktuellen Technik- und Wettkampfstandes Bei teilweise über dreißig Teilnehmer je Gewichts- und Altersklasse hatten Jungen und Mädchen die Gelegenheit richtig „zu feuern“. Das sich die Trainingsgruppe aus dem Dojo im Friedrich-Dessauer-Gymnasiums auch international nicht zu verstecken braucht, beweist, dass auch diesmal Edelmetall eingefahren werden konnte. Die beste Platzierung erreichte dabei Lara Schweickert (TSG Mainflingen 09 e.V./Judokan Aschaffenburg e.V.) mit Ihrer Silbermedaille am Sonntag in der Altersklasse U11 und der Bronzemedaille am Samstag in der U9 . Die Bronzemedaille errangen Leo Schubert (U9), Meike Lindtner (U10), Tobi Lindtner (U10) und, in Ihrem letzten Jahr bei den Kadetten, Katharina Romanko (U18).

Weitere JUDOKAN Teilnehmer/Auszug Platzierungsliste:

FU 10:    Thea Schubert 7. Platz

MU 15:           – 46 kg Nepomuk Stange 12 Platz

-55 kg Michael Kirschenmann 7. Platz

FU 15:             -42 kg Nina Lindtner, 9 Platz

-63 kg Jana Schweickert, 9. Platz

MU18:            – 66 kg Niclas Hornung 12. Platz

Hier auch der Link zum Artikel des Main-Echo:

http://www.main-echo.de/inhalte-vergeben/?par=nn-1511346731397,id-5240290,bild-1,mn-0,fb-mn

 

Advertisements